Einladung zum Advent „LeMiMo“ in Mecklenburg-Vorpommern

Am Mittwoch den 14. Dezember 2016 um 10 Uhr treffen wir uns zur Einstimmung im Advent „Einander die Hand reichen - Einander an die Hand nehmen“ (Eckehard Schwarzer) und um einen Rück- und Vorblick auf die Biodynamischen Fachtage und LeMiMo‘s 2016 und 2017 zu halten.

Zusätzlich zum Genuss von Kuchen, Kaffee und Glühpunsch wollen wir Bienenwachskerzen drehen aus Wachsplatten von Silkes Bienen. Nach dem Mittagessen besteht noch die Möglichkeit zu einem Spaziergang am Dümmer See bzw. eine Fahrt zur Gärtnerei.

 

Wann: Mittwoch den 14. Dezember 2016 um 10 Uhr

Wo: Auf dem Hof Silke und Stefan Funke, Stückerstra.e 16, 19073 Dümmer,

Tel.:       03869 76 79 811

Bitte mit Anmeldungen. 

Ausführlichere Informationen hier. 

......................................................................................................................

Einladung zum Fachtag Mai 2016 in Schleswig Holstein

Mai-LeMiMo 2016 in Schleswig-Holstein

 

Wann:        Mittwoch, 25. Mai 2016 ab 14.00 Uhr

Wo:        Betriebsgemeinschaft Gut Rothenhausen, 23860 Groß Schenkenberg

Tel.:        04508-414, Mail: buero@gutrothenhausen.de

Anmeldungen bis spätestens Montagvormittag, 23. Mai 2016

Thema: Wie durch Humusaufbau Boden, Ertrag, Qualität und Klima verbessern?

Referenten: Tobias Bandel, Geschäftsführer „Soil & More“ und Klaus-Wigand Nägel

Wir wollen an dem Tag zusammen mit Tobias Bandel, Geschäftsführer der kleinen aber feinen Gesellschaft „Soil & More“, die sowohl in Deutschland als auch in den Niederlanden eine Geschäftsstelle unterhält, uns mit der CO2-Frage intensiv beschäftigen. Tobias hat in den letzten Jahren auf einer Wintertagung gesprochen und in verschiedenen Regionalgruppen Seminare mit uns gestaltet.

Jede(r) Mitwirkende bringe bitte am 25. Mai die Kohlenstoff-Bilanz, das „lästige“ Anhängsel zum alljährlichen Betriebsbogen mit, damit wir möglichst konkret an Hand der Betriebszahlen die CO2-Bilanz diskutieren können. – Vielleicht entdecken wir an dem Tag, dass die Kalkulationszahlen des Bogens nicht mehr ganz aktuell sind und u.U. teilweise angepasst werden müssten. Sicherlich wird es ein Ergebnis des Tages sein, ein anderes, neugieriges Verhältnis zu dem an sich wichtigen Dokument zu er-arbeiten.

Also, bitte schon einmal nach dem Dokument suchen!

Programm:

14.00  Uhr      kurze Begrüßung durch die Hofleute

16.30  Uhr      Pause mit Getränken und Kuchen

17.00  Uhr      Betriebsführung und andere Themen

18.30  Uhr      - ca. – Ende der Veranstaltung          

Also: Der Saal muss voll werden!

Herzliche Grüße

Klaus-Wigand Nägel

......................................................................................................................

Einladung zum Fachtag

LeMiMo - Mecklenburg - Vorpommern

Datum: 27. April 2016
Ort : Obstparadie Altkamp GbR, Altkamp 5, 18581 Putbus, Tel.: 038301-62294, info@obstparadiesaltkamp.de
Beginn :10.00 Uhr

Thema: Betriebswahrnehmung und Pflanzengesundheit im Obstbau

  • Rundgang mit Berichten zum Aufbau des Betriebes (Peter Rolker)

  • Pflanzengesundheit und biologisches Gleichgewicht auf dem Obstparadies (Jakob Walter)

Um Ammeldung wird gebeten! Tel.: 038301-62294, E-Mail: info@obstparadiesaltkamp.de

Wegbeschreibung: Von Samtens auf der B 96 nach Garz Richtung Putbus.
Am Ortseingang Kasnevitz rechts ab Richtung Altkamp durch den Ort Krakvitz.
Oder...
Von Putbus Richtung Garz. Am Ortseingang Kasnevitz links ab Richtung Altkamp durch den Ort Krakvitz.

......................................................................................................................

Einladung zum Fachtag

„Integration von Zugpferdearbeit in die Landwirtschaft am Beispiel CSA- Hof Pente:
Erste Schritte“


Am Dienstag, 23. Februar 2016, 09:30 Uhr bis 15:30 Uhr
Auf dem CSA-Hof Pente, Osnabrücker Strasse 73, 49565 Bramsche


Der Einsatz von Zugpferden verbindet Tradition und Modernes Denken in der Landwirtschaft. Das große Potenzial
dieser energieautarken und Boden schonenden Bewirtschaftungsmethode übt auf viele Menschen, die Land bewirtschaften, ein wohlwollendes Interesse aus.
Der bislang reine Traktorbetrieb CSA – Hof Pente mag die ersten Schritte in diese Technologie erproben. So wird
es auf der Fachtagung darum gehen, wie so etwas aussehen kann.
• Bestandsaufnahme des Betriebes: Welche Menschen sind dort? Was kann gemacht werden?Wie bettet sich die Pferdearbeit in die Vision des Hofes?
• Welche Technik, welche Pferde sind dazu geeignet?
• Was ist grundsätzlich möglich, auf dem Acker, der Wiese und im Wald?
• Wie wirkt sich Pferdeeinsatz auf den Boden aus?


Durch den Tag führt Klaus Strüber, Demeterlandwirt vom Hof Hollergraben, der Pferde seit 20 Jahren einsetzt.
Das Team vom Hof Pente und Klaus Strüber freuen sich, wenn Sie an diesem Tag als interessierte Besucher/innen
dabei sind!
Bitte melden Sie sich unter gerhard.reil@demeter-im-norden.de oder unter der Telefonnummer 04132-933019-0
oder 0170-916 37 52 an.
Für ein Mittagessen und Kaffee erbitten wir 15 € pro Person.


Programm zur „Fachtagung Zugpferdearbeit“
09:30 Uhr Wer ist da, was sind die Interessen?
10:00 Uhr Erfahrungsbericht von Klaus Strüber
11:00 Uhr Die Vorrausetzungen auf Hof Pente
12:30 Uhr Mittagessen
13:30 Uhr Pferde und Geräte ansehen
15:00 Uhr Abschluss
Der Tagungsort: CSA Hof Pente GbR, Osnabrücker Straße 73, 49565 Bramsche, Tel.: 05407 85 85 23; Mobil:
0163-777 85 04

......................................................................................................................

Einladung zum Fachtag

Wo: Auf dem CSA-Hof Pente
Osnabrücker Strasse 73, 49565 Bramsche
Wann: Dienstag, 23. Februar 2016, 09:30 Uhr bis 15:30 Uhr 

Thema: „Integration von Zugpferdearbeit in die Landwirtschaft am Beispiel CSA- Hof Pente: Erste Schritte“

Programm:

  • 09:30 Uhr Wer ist da, was sind die Interessen? 
  • 10:00 Uhr Erfahrungsbericht von Klaus Strüber 
  • 11:00 Uhr Die Vorrausetzungen auf Hof Pente 
  • 12:30 Uhr Mittagessen
  • 13:30 Uhr Pferde und Geräte ansehen 
  • 15:00 Uhr Abschluss 

Der Einsatz von Zugpferden verbindet Tradition und Modernes Denken in der Landwirtschaft. Das große Po- tenzial dieser energieautarken und Boden schonenden

Bewirtschaftungsmethode übt auf viele Menschen, die Land bewirtschaften, ein wohlwollendes Interesse aus.

Der bislang reine Traktorbetrieb CSA – Hof Pente mag die ersten Schritte in diese Technologie erproben. So wird es auf der Fachtagung darum gehen, wie so etwas aussehen kann.

  • Bestandsaufnahme des Betriebes: Welche Menschen sind dort? Was kann gemacht werden? Wie bettet sich die Pferdearbeit in die Vision des Hofes?
  • Welche Technik, welche Pferde sind dazu geeignet?
  • Was ist grundsätzlich möglich, auf dem Acker, der Wiese und im Wald? 
  • Wie wirkt sich Pferdeeinsatz auf den Boden aus?

Durch den Tag führt Klaus Strüber, Demeterlandwirt vom Hof Hollergraben, der Pferde seit 20 Jahren einsetzt.

Das Team vom Hof Pente und Klaus Strüber freuen sich, wenn Sie an diesem Tag als interessierte Besucher/innen dabei sind!

Bitte melden Sie sich unter gerhard.reil@demeter-im-norden.de oder unter der Telefonnummer 04132-933019-0 oder 0170-916 37 52 an.

Für ein Mittagessen und Kaffee erbitten wir 15 pro Person.

......................................................................................................................

"Bäuerinnentreffen"

Liebe Frauen auf den Höfen!
Ladnerinnen, Käserinnen, Gärtnerinnen usw.
Gerne möchten wir euch einladen zu einem
regionalen „Bäuerinnentreffen“

Am Sonntag den 21.Februar 2016 auf Hof Wörme 9:00 Uhr Frühstück
10:00 Uhr Referat aus dem Buch von Sergei Prokofjeff

Die Begegnung mit dem Bösen und seine Überwindung in der Geisteswissenschaft
- Der Grundstein des Guten -

mit anschließendem Gespräch mit Christina v. Hörsten
Wir werden singen mit Sabine Lehmann und nach dem Mittagessen werden wir uns mit dem Grundsteinspruch von R. Steiner beschäftigen.

Für das Frühstücks- und Mittagsbuffet bringt bitte alle etwas Leckeres mit.

Mit herzlichen Grüssen
Christina v.Hörsten, Margret Zimmermann, Michaela Weber, Verena Klee 

......................................................................................................................

Einladung zum Ausbilder-Informations-Tag

Was muss ich wissen, was muss ich tun?
Alle Fragen zum Thema Freie Ausbildung, die noch nie gestellt oder nie beantwortet wurden!

Wann: Mittwoch, 24. Februar 2016, 10:00 Uhr
Wo:
BG-Büro, Triangel 6, 21385 Amelinghausen

Eingeladen sind alle Bäuerinnen und Bauern, Gärtner und Gärtnerinnen, die dieses Jahr einen Auszubildenden der Freien Ausbildung eingestellt haben, dies beab-sichtigen oder sich mit dem Gedanken daran beschäftigen!

Diese Fragen und noch viel mehr können gestellt und beantwortet werden:
• Wie lauten die Ausbildungsrichtlinien für die Freie Ausbildung?
• Gibt es ein Leitbild?
• Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es für den Lehrvertrag?
• Was hat es mit der Niedersachsenadresse auf sich?
• Wie soll das Berichtsheft der Lehrlinge aussehen und was habe ich als Ausbilder damit zu tun?
• Welche Aufgaben haben die Seminarleiter? Wer sind die überhaupt? Kann man die kennenlernen?
• Wie ist die Freie Ausbildung strukturiert?
• Welche unterschiedlichen Aufgaben hat der Lehrling in den verschiedenen Lehrjahren?
• Was heißt Ausbildung heute? Welche Aufgaben habe ich als Ausbilder?
• Wo kann ich Unterstützung bekommen bei Problemen?

Anmeldung bitte bis zum 17.02.2016 an:
Bäuerliche Gesellschaft, Kornelia Baumann
Triangel 6, 21385 Amelinghausen
Tel.: 04132 933 019-15, Email: ausbildung@demeter-im-norden.de 

......................................................................................................................

Einladung zum Abschluss MiMoSa des 4. Lehrjahres der Freien Ausbildung

Wo: in der Freien Waldorfschule Bremen Osterholz
Graubündener Str. 4, 28325 Bremen
Wann: Samstag, 13.02.2016 von 10:00 bis ca. 17:00 Uhr 

Durch das Programm führt das 2. Lehrjahr mit künstlerischen Darbietungen: Musik, Gesang und einiges mehr 

Programm

  • 10:00 Uhr Festrede mit Anastasia Zubareva
  • 10:30 Uhr Daniel Helle: Über eine Mischkultur aus Zuckermais, Feuerbohnen und Hokkaido-Kürbis
    Marina Harmsen: Samenfeste Sorten auf Gut Wulfsdorf – eine Sozialstudie?
  • 11:00 Uhr Frederik Buhk: Porree und die Lauchminierfliege in Norddeutschland
    Maximilian Schulze: Komposte untersuchen
  • 11:40 Uhr Juliane Großmann: Kraftfutterlose Fütterung von Milchvieh in der ersten Laktation
    Jean-Baptiste Wulff: Die Bhut Jolokia Chili und ihre Schärfe
    Hedwig Rommeler: Wie wirken sich Musikschwingungen bei Pflanzen aus?
  • 12:30 Uhr Mittagspause
  • 14:00 Uhr Arabella Schulz: Eurythmie an Tomaten
    Philipp Betz: Der Anbau von Lens culinaris in der Gärtnerei Arpshof
  • 14:40 Uhr Lea Hansen: Die Dynamik des Milchharnstoffgehaltes auf Fokhol Gard
    Lena Winkler: Wie wirken Wildkräuter?
  • 15:20 Uhr Manuel Eichhorn: Über die Entstehung von Seitentrieben bei Allium ampeloprasum porrum
    Sebastian Röschke: Mein Weg zur Gründung eines Hofes mit Gartenbau
  • 16:00 Uhr Abschlussrunde des 4. Lehrjahres, Verabschiedung der „alten“ / Vorstellung der „neuen“ Seminarleiter anschließend Kaffee und Kuchen 

(Unkostenbeitrag: 15,- € incl. Verpflegung, ermäßigt 13,- €)

Wir freuen uns auf Ihr/ Eurer Kommen.
Es grüßt das 4. und das 2. Lehrjahr der Freien Ausbildung im Norden 

......................................................................................................................

tl_files/demeter im norden/bilder/560pxbilder/hofuebergabe560x.png

LeMiMo Schleswig-Holstein

Wo: Hofgemeinschaft Weide Hardebek,
Siedlung Hardebek, 24616 Hardebek, Tel.: 04324-88 27 90; Fax.: -882 79 11
Wann: Mittwoch, 28. Oktober 2015

Thema: „Auswertung der Betriebsentwicklungsgespräche“

Programm:

  • 10.00 Uhr Begrüßung durch die Hofleute
  • 10.10 Uhr Die Planeten-Woche – K.-W.Nägel
  • 10.30 Uhr Betriebsentwicklungsgespräche
  • 12.00 Uhr Mittagspause
  • 13.30 Uhr Betriebsführung
  • 14.30 Uhr Betriebsentwicklungsgespräche und:
  • 15.30 Uhr LeMiMo’s 2016 ( Betriebe, Themen)
  • 16.00 Uhr Abschluss mit Kaffee u. Kuchen

In fruüheren Jahren gab es ja seitens des Vorstandes der BG ja das „schöne“ Druck- mittel, dass es die Anerkennung nur gab – bis auf wenige Ausnahmen, wenn die Betriebe auf den Anerkennungs-LeMiMo’s erschienen. Diese Verbindung gibt es seit Jahren – zum Glück – nicht mehr.

Stattdessen sollte eigentlich ein „wahrhaftiges Interesse am Anderen“ (nach R.Steiner) sich in unseren Reihen breit gemacht haben. So ist es aber nicht. Über Herbstbestellung, Ernte usw. wollen wir jetzt gar nicht reden. Es gibt immer etwas zu tun!

Es geht nicht nur um die Entwicklung der einzelnen Betriebe sondern auch um die Wahrnehmung der gesamten Demeter-Bewegung. Es geht u.a. darum, Entwicklungen, u.U. auch Fehlentwicklungen, zu erkennen und ggf. einzuschreiten. In diesem Sinn : bis zum 28.!

Um Anmeldung bis zum 26. Oktober 2015 wird gebeten
Es sollte von jedem Betrieb mit Demeter - Anerkennung eine Person kommen, möglichst auch die Vertrauensleute. Bitte meldet Euch im Büro der BG in Amelinghausen ab, wenn Ihr nicht kommen könnt.

......................................................................................................................

LeMiMo Niedersachsen-West

Wo: Hofgemeinschaft Grummersort,
Hauptmoorweg 3, 27798 Hude, Tel.: 04484-940 42 oder 559, Fax.: -14 69;
E-Mail: info[AT]hofgemeinschaft-grummersort.de
Wann: Mittwoch, 28. Oktober 2015

Thema: „Auswertung der Betriebsentwicklungsgespräche“

Programm:

  • 10.00 Uhr Begrüßung und Leitung Martin Clausen
  • 10.15 Uhr „Leben in das Tote tragen“ Vortrag, Bewegung und Sprache mit Siegfried Ober
  • 11.45 Uhr Berichte von den Betriebsentwicklungsgesprächen
  • 12.30 Uhr Mittagessen
  • 13.30 Uhr Berichte von den Betriebsentwicklungsgesprächen
  • 15.30 Uhr Gemeinsame Überlegungen zu Veranstaltungen im kommenden Jahr in Niedersachsen West
  • 16.00 Uhr Verschiedenes

Wir möchten alle ganz herzlich einladen und hoffen, dass wir durch diesen gemeinsamen Austausch einen Einblick bekommen über die Situationen auf den Höfen und unserer Demeter-Bewegung. Es sollte von jedem Betrieb mit Demeter - Anerkennung eine Person kommen, möglichst auch die Vertrauensleute. Bitte meldet Euch im Büro der BG in Amelinghausen ab, wenn Ihr nicht kommen könnt.

......................................................................................................................

LeMiMo Niedersachsen-Ost

Wo: Elbers-Hof,
An der Kirche 5, 29596 Stadensen-Nettelkamp, Tel.: 05802-4049; Fax.: -296;
E-Mail: info[AT]elbers-hof.de
Wann: Mittwoch, 28. Oktober 2015

Thema: „Auswertung der Betriebsentwicklungsgespräche“

Programm:

  • Beginn: 10.00 Uhr
  • Begrüßung und Einleitung
  • Mittagspause
  • Hofrundgang
  • Wir würden gerne mit der LeMiMo Planung für 2016 beginnen, es werden Orte gesucht wo die LeMiMos stattfinden können, auch Themen werden gesucht.
  • Ende: ca. 16.00 Uhr

Es sollte von jedem Betrieb mit Demeter - Anerkennung eine Person kommen, möglichst auch die Vertrauensleute. Bitte meldet Euch im Büro der BG in Amelinghausen ab, wenn Ihr nicht kommen könnt.




......................................................................................................................

Öffentlicher LeMiMo in Mecklenburg-Vorpommern

Wo: SOS Dorfgemeinschaft Grimmen-Hohenwieden,
Hohenwieden 17, 18507 Grimmen, Tel. 038326-654 40, Fax: -6544-32
Wann: Mittwoch, 28. Oktober 2015

Thema: „Auswertung der Betriebsentwicklungsgespräche“

Programm:

  • Beginn: 10.00 Uhr
  • Begrüßung und Einleitung
  • Mittagspause
  • Hofrundgang - verschiedenes im Tagesablauf -
  • Wir würden gerne mit der LeMiMo Planung für 2016 beginnen, es werden Orte gesucht wo die LeMiMos stattfinden können, auch Themen werden gesucht.
  • Ende: ca. 16.00 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten!

Es sollte von jedem Betrieb mit Demeter - Anerkennung eine Person kommen, möglichst auch die Vertrauensleute. Bitte meldet Euch im Büro der BG in Amelinghausen ab, wenn Ihr nicht kommen könnt.

......................................................................................................................

Kontakt | Impressum | Sitemap | Mitglieder