Bundeswettbewerb Ökologischer Landbau 2017

Ungewöhnliche Ideen für eine nachhaltige Zukunft

Das Ziel der Bundesregierung ist es, dass bis zu 20 Prozent der landwirtschaftlichen Flächen in Deutschland ökologisch bewirtschaftet werden. Die ökologische Lebensmittelwirtschaft beweist immer wieder auf's Neue, wie sich mit Mut ungewöhnliche Ideen in besonders nachhaltigen und vor allem erfolgreichen Betriebskonzepten umsetzen lassen. Christian Schmidt, MdB Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, möchte diesen Prozess unterstützen, indem innovative, zukunftsfähige und beispielhafte betriebliche Konzepte im Rahmen des Bundeswettbewerbs Ökologischer Landbau ausgezeichnet und bundesweit vorgestellt werden. Sie sollen sowohl Anreiz zur Umstellung auf den Ökolandbau geben als auch die Verbraucherinnen und Verbraucher über die Nachhaltigkeit der ökologischen Landbewirtschaftung und der damit verbundenen Umwelt- und Ressourcenschonung informieren. Den Preisträgern werden die Auszeichnungen im Rahmen einer festlichen Veranstaltung auf der Internationalen Grünen Woche 2018 in Berlin überreicht.

Bewerbungszeitraum: 2. Mai bis 30. Juni 2017


Weitere Informationen hier.

......................................................................................................................
Terminübersicht AKTUELL
......................................................................................................................

Gut Rothenhausen heute im NDR

NDR Film: Typisch! Claas träumt vom eigenen Hof

Der NDR hat einen Film über Class, den Lehrling auf Gut Rothenhausen, gedreht, der im Senegal einen Demeter-Hof gründen möchte. Außerdem steht das Gut Rothenhausen im Vordergrund. 

Er wird ausgestrahlt am

  • Donnerstag, 04. Mai 2017, 18:15 bis 18:45 Uhr und
  • Dienstag, 09. Mai 2017, 11:30 bis 12:00 Uhr

Dann wird dieser Film natürlich auch eine Weile in der Mediathek verfügbar sein.

Weitere Informationen hier.

......................................................................................................................

Die Backstube Bremen nimmt Abschied

Demeter trauert um Bäckermeister Rainer Knoll

Die Backstube Bremen muss sich von ihrem Geschäftsführer Rainer Knoll verabschieden. Der Bäckermeister ist am 3. April tödlich verunglückt und hinterlässt eine große Lücke – auch in der Backstube. Die Demeter-Gemeinschaft trauert mit der Familie, Freunden und Partnern um den geschätzten Weggefährten.

Seit den Anfängen der Backstube verschrieb sich das Paar dem Öko-Gedanken und leistete Pionierarbeit für ökologische Backwaren. Gemeinsam mit anderen gleich gesinnten Bäcker*innen aus dem ganzen Bundesgebiet gründeten Birgit und Rainer Knoll den „Arbeitskreis Gutes Brot“. Dort erarbeiteten sie Richtlinien für Bio-Brot, die 1992 in leicht modifizierter Form in die EG-Bio Verordnung übernommen wurden. Seit 2005 ist die Backstube Demeter-zertifiziert.

Rainer Knoll leitete die Backstube Bremen mit Ehefrau Birgit, „Backen mit Leidenschaft“ ihr Motto. Die Nachfolge ist geklärt: Im vergangenen Jahr stieg Tochter Lene in die Geschäftsführung ein. In der Backstube können die Geschäftsführerinnen Birgit und Lene Knoll auf ein starkes Team vertrauen. Wir wünschen der Familie Knoll für die kommende schwere Zeit alles Gute und dass die liebevolle Erinnerung an Ehemann, Vater und Geschäftsführer sie in der die Backstube begleitet.

......................................................................................................................

BIÖRN e.V. erhält 2.000 €

BIÖRN e.V. erhält einen Scheck von 2000 € von der Gerd Godt-Grell Stiftung

tl_files/demeter im norden/bilder/560pxbilder/170305_ScheckBIOERN.jpg

Freudestrahlend nehmen die Mitglieder der BIÖRN e.V. einen 2000 €-Scheck von der Gerd Godt-Grell Stiftung in Kaltenkirchen an.

Am 27. Oktober 2011 gründete sich die Öko-Regionalinitiative Nord, kurz BIÖRN e.V., ein Netzwerk aus Akteuren, die sich für mehr als regionale Bio-Lebensmittel in Norddeutschland einsetzen. Gemeinsam stehen sie für eine nachhaltige Agrar- und Esskultur, das regionale Bio ihrer Höfe, Hersteller und des Handels, lebendige Begegnungen zwischen Stadt und Land und einen fairen Umgang mit Mensch, Tier und Natur.
Hier geht es zum Video des BIÖRN e.V.

......................................................................................................................

Weiterbildung: Die Bedeutung der Demeter Qualität

Wie erläutern Sie Ihren Kunden in drei Sätzen, was Demeter-Qualität bedeutet?

Die Initiative biodynamisches Handelswissen ist ein von norddeutschen Demeter-Erzeugern, Verarbeitern und Großhändlern gemeinschaftlich getragenes Bildungsangebot. Unser Anliegen ist es, den Kenntnisstand und die Beratungskompetenz der Mitarbeiter im Fachhandel in Bezug auf die biologisch-dynamische Wirtschaftsweise und deren Erzeugnisse zu verbessern.

Qualifizierte Referenten mit langjähriger Schulungserfahrung und tiefgehenden Kenntnissen der Naturkost-Branche vermitteln Ihnen grundlegende Inhalte und die Philosophie der biologisch-dynamischen Wirtschaftsweise. Dadurch ermöglichen wir Ihnen ein grundlegendes Verständnis für Demeter-Produkte und deren Qualitätsunterschiede.

Weitere Informationen finden Sie hier.

......................................................................................................................

Wahl zum Demeter-Produkt des Jahres: Fetacreme „Fanti das Schaf“ gewinnt

Presseerklärung

Wahl zum Demeter-Produkt des Jahres: Fetacreme „Fanti das Schaf“ gewinnt. Jakobsberger MilchHandwerker auf der Biofach ausgezeichnet.

Das Demeter-Markenzeichen steht für biodynamische Qualität und erfreut sich großer Beliebtheit. Im letzten Jahr sind 2.380 Produkte mit dem orangefarbenen Demeter-Markenbild neu zugelassen worden. Über 90 dieser Neuheiten werden bei der Biofach in Nürnberg auf dem Demeter-Marktplatz präsentiert – aber nur ein Lebensmittel kann „Demeter-Produkt des Jahres“ werden. Fachjury, Fördermitglieder, ausgewählte Ladner, Großhandel und nicht zuletzt die Konsument*innen haben entschieden: Fetacreme „Fanti das Schaf“ der Jakobsberger MilchHandwerker wird am heutigen Donnerstag in einer Feierstunde in Nürnberg als Sieger der Wahl zum Produkt des Jahres gekürt.

{...}

Hier geht es zu den Presseerklärungen

Klassische Homöopathie bei Kälberkrankheiten II

Seminar von Sybille Maurer am Freitag, den 10.März 2017

Der gute Start in die Jungviehphase ist die Grundlage für eine lange Lebensleistung der Milchkuh. Kälber und Jungvieh sind das zukünftige Kapital eines Milchviehbetriebes. Kälberverluste und schlechte Entwicklung der Jungtiere sind vermeidbar und durch gezielte homöopathische und haltungsspezifische Prophylaxe zu vermeiden.

Veranstaltungstermin: Freitag, 10.März 2017, von 10:00 bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Buschberghof, 21493 Fuhlenhagen

Weitere Informationen finden Sie in den Terminen

......................................................................................................................

Einladung zum Abschluss des 4. Lehrjahres der Freien Ausbildung im Norden

Das 4. Lehrjahr freut sich auf Ihr/Euer Kommen!

Wann: Samstag, 25.02.2017 von 10:00 bis 17:00 Uhr

Wo: Waldorfschule Bremen Osterholz Graubündener Str. 4, 28325 Bremen

tl_files/demeter im norden/bilder/280pxBilder/Demeter_Einladung_Abschlussfest_Freie-Ausbildung_170123.png

Ausührliche Information und das Programm als PDF findet ihr hier

......................................................................................................................

Fachtagung am 22.02. "Mit der Natur kommunizieren"

Mit Natur kommunizieren, um in der Landwirtschaft die richtigen Entscheidungen zu treffen
Herzliche Einladung zur Fachtagung

Datum: 22.02.17 von 13 bis 17 Uhr

Ort: Seminarhaus DENK MAL auf dem Hof Augustin, Klein Hove 21, 21635 Jork Andreas Bergmann

Referent: Andreas Bergmann

Dieses Tagesseminar richtet sich an jene Betriebsleiter -von biologisch bis konventionell arbeitend- die es für möglich halten, dass Natur eine Intelligenz innewohnt, dass wir Menschen Zugang zu dieser Intelligenz bekommen können, dass diese Intelligenz uns etwas Brauchbares und Maßgebliches mitzuteilen hat und mehr darüber erfahren wollen.

Sie erfahren, dass in der bewussten Zusammenarbeit mit der Natur Lösungen möglich sind, die auf herkömmlichem Wege kaum zu erreichen sind. Dazu werden wir einige Berichte aus der Praxis hören.
Anmeldungen nimmt entgegen: Gerhard Reil, Email: gerhard.reil@demeter-im-norden.de, Telefon 04132-933019-0 oder 0170-916 37 52.

Angaben zum Programm finden Sie unter Termine

......................................................................................................................

Impulsveranstaltung: Die Mikrobielle Carbonisierung

MC – Kompostierung und Bodenaktivierung im Kontext von Klimaentwicklung, Umwelt, schaftlicher Produktivität und Nachhaltigkeit.

Datum: 23. und 24.02.2017

Ort: 19249 Lübtheen(M-V) - der genaue Ort wird noch bekannt gegeben -

Referent: Walter Witte

Seminar-Teilnamegebühr: 2 Tage gesamt 250, - EUR (zahlbar am Einlass, pro Teilnehmer)
Verbindliche Anmeldung bitte bis Mo. 20.02.2017 per Mail an Witte-bicon@t-online.de

Angaben zum Programm finden Sie unter Termine

......................................................................................................................

5. Workshop „Soziale Landwirtschaft Niedersachsen“

fachstelle: Maßstab Mensch

Neue Partner- Höfe für individuelle Begleitungen von Menschen mit Unterstützungsbedarf gesucht! Die Fachstelle Maßstab Mensch berät, vermittelt, begleitet! 

Donnerstag, 19. Januar 2017, 14:00 bis 18:00 Uhr
Bauckhof Amelinghausen, Triangel 6, 21385 Amelinghausen 

Ausührliche Information als PDF finden Sie hier

Weitere Infos unter: https://www.umkreis.org/maßstab-mensch-1/

......................................................................................................................

Kontakt | Impressum | Sitemap | Mitglieder