Aktuelles zur Bodenfruchtbarkeit im Öko-Ackerbau

Beginn:
30.11.2022 - 19:30
Ende:
30.11.2022 - 21:30
Online-Seminar:

Referent: Dr. Ulrich Hampl, Demeter Beratung e.V. 

Bodenfruchtbarkeit aufbauen und erhalten – das heißt konkret, dafür zu sorgen, dass die Ackerkrume möglichst tief locker und krümelig wird. Wer den Boden und die Bodentiere versteht, der kann Bodenentwicklung praktisch erleben und damit einen wichtigen Beitrag zum ökologischen und betrieblichen Erfolg leisten.
Ulrich Hampl geht auf folgende Themen ein:


• Fruchtbarer Boden ist lebendiger Boden
• Die entscheidenden ackerbaulichen Maßnahmen zum Aufbau und Erhalt von Bodenfruchtbarkeit
• Aktuelle Ergebnisse aus dem Projekt Bodenfruchtbarkeitsfonds der Bio-Stiftung Schweiz
 

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist für Sie kostenslos, da sie Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) ist, initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Geschäftsstelle des BÖLN befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

 


Kategorie: Beratung/ Umstellung
« Zurück

Aktuelles zur Bodenfruchtbarkeit im Öko-Ackerbau

30.11.2022 - 19:30  bis  30.11.2022 - 21:30

Beschreibung:

Referent: Dr. Ulrich Hampl, Demeter Beratung e.V. 

Bodenfruchtbarkeit aufbauen und erhalten – das heißt konkret, dafür zu sorgen, dass die Ackerkrume möglichst tief locker und krümelig wird. Wer den Boden und die Bodentiere versteht, der kann Bodenentwicklung praktisch erleben und damit einen wichtigen Beitrag zum ökologischen und betrieblichen Erfolg leisten.
Ulrich Hampl geht auf folgende Themen ein:


• Fruchtbarer Boden ist lebendiger Boden
• Die entscheidenden ackerbaulichen Maßnahmen zum Aufbau und Erhalt von Bodenfruchtbarkeit
• Aktuelle Ergebnisse aus dem Projekt Bodenfruchtbarkeitsfonds der Bio-Stiftung Schweiz
 

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist für Sie kostenslos, da sie Teil des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft (BÖLN) ist, initiiert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Die Geschäftsstelle des BÖLN befindet sich in der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE).

 

Veranstalter: